Christkindlmarkt beim Gasthaus Settele

Settele18Weih TitelProjekt der 8.Klassen
In den Wochen vor Weihnachten arbeiteten alle fünf 8. Klassen der Albert-Einstein-Mittelschule in den berufsorientierenden Fächern Wirtschaft, Technik und Soziales sowie im Unterricht der Klassenlehrer an einem gemeinsamen Projekt: Der Christkindlmarkt beim Gasthaus Settele, der jedes Jahr zugunsten des Bunten Kreises veranstaltet wird.
Wir Schüler bekamen den Auftrag in unseren Wahlfächern Produkte für den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt herzustellen. In Soziales wurden mit Frau Mairhofer, Frau Riegel und Frau Göhlert Kräutersalze, Kräuteröle, Chutneys und Marmeladen hergestellt. Da man als Käufer wissen will, was in dem Produkt ist und was man überhaupt kauft, wurden in Wirtschaft Etiketten bei Frau Akgüc entworfen, gedruckt und diese auf die Produkte geklebt. Außerdem dekorierten wir die Produkte weihnachtlich. In Technik bei Herrn Heider und Herrn Kölbl wurden Teelichthalter aus Apfelholz und bei Frau Magnus verschiedene Artikel für die Weihnachtsdekoration produziert. Die AG Kunst von Frau Rottmann stellte uns Gemälde aus Spitzerresten, sowie Weihnachtskarten für den Verkauf zur Verfügung und die 5aGT von Frau Bode und Frau Lidl bastelte spontan noch als Geschenkidee „Weihnachten in der Tüte“.

Nach der wirklich anstrengenden Produktionsphase machten wir uns an die Werbung. Wir entwarfen in Gruppen Werbeplakate für das Schulhaus und luden Familie und Freunde ein. Die 8c dekorierte am Freitag noch unseren Stand am Gasthaus Settele weihnachtlich mit Zweigen, Sternen und Lichterketten, bevor es dann am Abend mit dem Verkauf losging. Jede 8. Klasse verkaufte nun an einem Abend. Dazu wurden pro Klasse Schüler in Verkaufsschichten eingeteilt, außerdem gab es immer noch ein Team zum Auf- und Abbau. Besonders toll war, dass die Einstein-Trommler und ein Schülerchor aus den 7. Klassen mit Frau Rottmann und Frau Raunigk einmal einen Auftritt hatten.
In der letzten Schulwoche präsentierten wir Schüler der 8aGT in Gruppen das Projekt, den bunten Kreis und seine Arbeit in der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe und verkauften die Restbestände an unsere Mitschüler.
Insgesamt können wir nun 1000 € an den bunten Kreis spenden. Das ist das Geld, das übriggeblieben ist, wenn man von unseren Gesamteinnahmen alle Ausgaben für Material wie Gläser, Zutaten, Holz, usw. abgezogen hat. Das Geld werden wir am 16. Januar gemeinsam mit unseren Klassenlehrern an den Ziegelhof in Stadtbergen, der eine Einrichtung des Bunten Kreises ist, übergeben.
Obwohl es viel Arbeit war und wir wirklich lange mit dem Projekt beschäftigt waren, finde ich, dass der Weihnachtsmarkt eine tolle Aktion war. Es hat Spaß gemacht dort zu verkaufen und wir können stolz sein, dass wir so viel Geld spenden können.
Josefine Britzger, 8aGT

Schreibe einen Kommentar