Schnuppern bei den Profis – Besuch bei der AZ-online

AZ online 2016 Titel3Der.Volltreffer-Online – Besuch bei der Augsburger-Allgemeine -Online
Interview mit Herrn Geldermann (Online-Redakteur)

Hallo Herr Geldermann, Sie sind hier bei der Augsburger-Allgemeine Online-Redakteur, es ist toll, dass wir vom volltreffer-online bei Ihnen reinschnuppern dürfen.

Wir haben wahnsinnig viele Fragen. Ich hoffe, Sie beantworten uns möglichst viele?
Was dürfen wir alles sehen?
Onlineredaktion, Bürofläche die Buchhaltung, den Verlag ganz wichtig den NewsDesk dort wo die Zeitung produziert wird.
Zur ersten Frage:
1. Wie funktioniert das überhaupt, es passiert etwas irgendwo auf dieser Welt und schon steht es auf www.augsburger-allgemeine.de? Wie kommen Sie an die Infos?
Herr Geldermann: Die Polizei informiert uns zum Beispiel über einen Unfall. Nach und nach kommen Informationen herein. Wir bekommen auch verschiedene Informationen von Lesern die auch zum Teil Videos auf YouTube hoch stellen. Auch verschiedene Sachen kommen von der dpa.

Bei uns war vor Weihnachten ein Redakteur der AZ, Herr Dobos, er hat einen Artikel über uns geschrieben und Fotos gemacht. Eine Woche später war der Artikel dann in der Lokalzeitung.
3. Wie funktioniert das technisch bei Ihnen in der Online-Redaktion?
Welche Artikel kommen in die Print, welche Online?
Herr Geldermann: Es wird erst einmal einen Artikel geschrieben, der wird dann veröffentlicht. Er auf der Internetseite wird er platziert und mit Google Analytics verfolgen wir, wie interessant er für die Leser ist. Steigt der im Interesse, wird der auf verschiedenen Rubriken platziert, bis hin zum Karussell ganz im top. Der Unterschied von Print zu online ist im Wesentlichen, dass mehr Bilder, zum Teil Videos, vor allem Multimedia berichtet werden kann. In der Printausgabe konzentrieren wir uns vor allem auf Lokale Nachrichten.

Wir sind immer froh, wenn wir ein Bild und ein paar Sätze zu einer Veranstaltung in der Schule bekommen, damit wir wieder was auf www.volltreffer-online.de stellen können.
Sie haben doch wahnsinnig viele Themen, Bilder, Videos?
4. Wie oder wer entscheidet, welcher Artikel, welche Information unter welcher Rubrik und vor allem wie ausführlich veröffentlicht wird?
Herr Geldermann: Das entscheidet der Producer. Vor allem das aktuelle Interesse ist hier entscheidend.

In der Lokalzeitung ist der Platz, die Seiten, ja ziemlich begrenzt, auch gibt es einen Redaktionsschluss. Wenn da der Artikel nicht fertig ist, wird er nicht gedruckt.
5. Sie haben doch unendlich viel Platz und rund um die Uhr wird „gepostet“ oder wie nennt man das? Wird da alles veröffentlicht?
Herr Geldermann: In der Onlineredaktion gehen wir langsam sogar darin über in vier Schichten zu berichten. Auch bieten wir am Abend eine vorab ePaper Version an, um hier das Interesse schneller zu befriedigen.

6. Inzwischen wollen alle Leser immer alles sofort erfahren. Bei der Tageszeitung ist das doch nicht so stressig oder? Warum machen Sie online?
Herr Geldermann: Mich fasziniert vor allem die aktuelle Arbeit am PC. Das ständige auseinandersetzen mit aktuellen News.

7. Wie wird man eigentlich online-Redakteur?
a) Welche Ausbildung braucht man?
Eigentlich fängt man an als Volontär. In der Ausbildung kommen in verschiedene Rubriken, Abteilungen.
b) Kann man sich auf einen Bereich (Rubrik Sport, Politik; oder bestimmte Medien z.B. Videos) spezialisieren?
Selbst verständlich kann man sich auf einem bestimmten Bereich spezialisieren, aber gerade im Onlinebereich decken wir eigentlich alle Rubriken gleichzeitig ab.
c) Sind Sie nur noch vor dem PC oder auch noch unterwegs?
Eigentlich ist die Arbeit hier im Wesentlichen im Redaktion Studio und nur noch selten vor Ort. Momentan planen wir mit einer Twitter App einen Livestream von verschiedenen Veranstaltungen anzubieten. Dann ist ein Redakteur direkt mit dem Handy vor Ort.
8. Auf www.augsburger-allgemeine.de kann man nicht einfach alle Artikel lesen, ab 10 Artikel muss man sich einloggen und ein Abo haben. Woher wissen Sie, wer, was gelesen hat?
Herr Geldermann: Wir kontrollieren das mit einer so genannten Pay-Wall. Die verbindet die IT Adresse des Lesers mit der ID Nummer des Artikels und analysiert so welcher Leser welche Artikel gelesen hat.
9. Ist es problematisch, wenn Leser, was bezahlen sollen, was auf anderen Internetseiten kostenlos steht?
Herr Geldermann: Ja inzwischen ist es ein finanzielles Problem, da der Großteil der Finanzierung der Augsburger Allgemeine durch die Stammleser der Printausgabe geleistet wird.
10. Auf Ihrer Internetseite gibt es auch ein e-Paper-Abo? Wie funktioniert “e-Paper“?
Herr Geldermann: EPaper ist die Printausgabe als PDF Datei, die als einzelner Artikel oder als gesamte Ausgabe heruntergeladen werden kann oder in einer App auf dem Handy gelesen werden kann. Auch bieten wir diese ePaper als Flash Version für das Handy und für den PC.

Jetzt hätten wir noch ein ganz heikles Thema. Für unsere Internetseite ist es ja immer schwer, Bilder zu posten. Damit keiner drauf ist, der nicht ins Internet will.
11. Wie sieht das bei Ihnen aus? Haben Sie zu allen Bildern, Videos das Einverständnis der Abgebildeten? Wann geht es auch so?
Herr Geldermann: Selbstverständlich haben wir immer das Einverständnis der abgebildeten Personen. Es geht auch, wenn die Personen nur unwesentliches Beiwerk sind und kaum erkennbar sind. Unnötig ist es auch bei Personen des so genannten öffentlichen Rechts. Das sind Personen wie zum Beispiel Prominente oder Politiker, jedoch nicht in ihrem privaten Umfeld.

12. Wie sieht das mit dem Urheberrecht aus? Wir haben von einer anderen Schülerzeitung ein Bild von unserem Bundespräsident Herrn Gauck gesehen. Da stand unter Quelle „dpa“. Geht das so einfach?
Herr Geldermann: Nein das geht auf keinen Fall. Artikel bzw. Bilder von der dpa sind nur denen zugänglich, die ein kostenpflichtiges Abo mit der dpa haben. In Einzelfällen ist ein so genanntes Zitatrecht möglich, d.h. aber nur in kleinen Ausschnitten dürfen diese Artikel oder Bilder verwendet werden, wenn die ausführliche Quelle angegeben wird. Und kein finanzieller Nutzen daraus entsteht.
Und zum Schluss, was persönliches, was halten Sie von unseren Internetseiten?
13. Herr Geldermann, kennen Sie unsere Internet-Seite www.volltreffer-online.de ?
Hätten Sie uns noch ein paar Tipps für unseren volltreffer-online?
Herr Geldermann: Ich finde eure Seite toll, ein paar Sachen könnten ausgemistet werden. Und die Menüführung, oder die einzelnen Menüs sollten vielleicht neu strukturiert und übersichtlicher werden.
14. Seit diesem Jahr haben wir eine Internetseite eingerichtet www.ver-link-dich.com (Ihr Kollege Herr Dobos hat darüber berichtet).
Was halten Sie von dem Angebot? Von der Umsetzung? Hätten Sie auch da ein paar Tipps?
Herr Geldermann: Die Idee „Schülerzeitungen miteinander zu verlinken“ finde ich ganz toll. Gerade in unserer Zeit, ist es wichtig, dass wir uns miteinander verbinden
Vielen Dank, dass wir bei Ihnen schnuppern durften.
Das Volltreffer-online-Team, die 7dM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *